Laß leuchten - Peter Rühmkorf

Jazz & Lyrik
Präsentiert von der Jazzredaktion des NDR

Info

Wer von Jazz & Lyrik spricht, meint in der Regel den Hamburger Lyriker Peter Rühmkorf. Unbedingt mitgemeint sind dabei der Pianist Michael Naura und der Vibraphonist Wolfgang Schlüter, denn in der Geschichte der deutschen Literatur ist die von den dreien entwickelte Form von Jazz & Lyrik einzigartig: Rühmkorf nutzte seine Stimme wie ein Instrument, das sich in die Kompositionen und Improvisationen der Musiker einfügte.

Rühmkorfs Gedichte werden vorgetragen von seinen Freunden Joachim Kersten und Stephan Opitz und den Rezitatoren und Rühmkorf-Kennern Bernd Rauschenbach und Jan Philipp Reemtsma. Der international bekannte Saxophonist Leszek Zadlo, der oft mit Rühmkorf gemeinsam auftrat, lässt zusammen mit dem langjährigen Duo-Partner von Wolfgang Schlüter, Boris Netsvetaev (Piano) und Hauke Renken (Vibraphon) den komplexen Jazz-Sound entstehen, der so gut zu Rühmkorfs Lyrik passt.

Die Veranstaltung der Arno Schmidt Stiftung wird von der NDR Jazzredaktion aufgezeichnet.

Mit

Sprecher: Joachim Kersten, Stephan Opitz, Bernd Rauschenbach, Jan Philipp Reemtsma
Musiker: Boris Netsvetaev, Hauke Renken, Leszek Zadlo

Termin

28, November 2022
Beginn: 19:30 Uhr

Preise

21,90 € und 26,90 €

Kartenzum Spielplan