Kultursommer HamburgHinter der Fassade von St. Pauli

Kiezgeschichten im Hinterhof

Info

Der Beitrag des St. Pauli Theaters zum Hamburger Kultursommer ist Teil der weitgefassten Stadtbespielung, die der Kultur einen Wiederauftritt in die Gesellschaft der Stadt ermöglichen soll. Dementsprechend sind auch Ort und das Programm gewählt. Der Ort ist der kiez-romantische Hinterhof des St. Pauli Theaters – umgeben von der Rückseite der Davidwache, des Hinterbühnenbereichs des Theaters und eines Tattoo-Studios.

Zusammen mit dem renommierten Hamburger Krimiautor Frank Göhre, der sich in seinen Romanen, wie „Der Schrei des Schmetterlings“, „ Der Tod des Samurai“ oder „Der Tanz des Skorpions“ immer wieder mit St. Pauli, seiner Entwicklung, seinen Menschen und seinen Besonderheiten beschäftigt hat und den Stimmen der Schauspielerinnen und Schauspieler, die mit unserem Haus besonders verbunden sind, soll auf der dafür extra eingerichteten kleinen Hinterhofbühne ein besonderer Ort entstehen für Geschichten über große und kleine Verbrechen auf dem Kiez, in Hamburg und anderswo, über Leidenschaft und Habgier, Süchte und Sehnsucht. Es sind Geschichten über Zocker und Zuhälter, Boxer und Wirte, Prostituierte, Haus- und Hundebesitzer, Überlebenskünstler, über Kämpferinnen und Kämpfer, Verlierer und Sieger.
Ein internationales und eindrucksvolles Panorama hat Göhre da zusammengestellt, poetisch verdichtet in Texten von Simone Buchholz, Doris Gercke, Zoe Beck, Karin Duve, Ernest Hemmingway, Jack London, Dennis Lehane, Clemens Meyer, Michel Koglin, Karl Mickinn, Jörg Fauser, Robert Brack, Johannes Groschupf, Hans Herbst, Friedrich Ani, Marc Villard, Jean Genet oder Jens Eisel und natürlich Frank Göhre selbst.

Außer am Eröffnungsabend finden die ca. einstündigen Lesungen zweimal pro Abend statt. Und jeden Abend gibt es neue Geschichten, gelesen von immer anderen Schauspielerinnen und Schauspielern.

Textauswahl und Konzept: Frank Göhre | Idee: Ulrich Waller

Mit: Mit: Patrick Abozen, Holger Dexne, Victoria Fleer, Peter Franke, Johanna Christine Gehlen, Gerhard Garbers, Patrick Heyn, Hannelore Hoger, Burghart Klaußner, Michael Prelle, Christian Redl, Stephan Schad, Anne Weber, Martin Wolf

Termine

3. bis 15. August
jeweils um 19.00 Uhr und 20.30 Uhr

Preise

12,00 € auf allen Plätzen

Dienstag, 3. August 2021 um 19.00 Uhr

Peter Franke liest Auszüge aus Karl Mickinns „Altweibersommer“
und Jörg Fausers „Alles muss ganz anders werden“

Dienstag, 3. August 2021 um 20.30 Uhr

Hannelore Hoger liest Auszüge aus Doris Gerckes „Die Nacht ist vorgedrungen“ und „Frisches Blut“

Mittwoch, 4. August 2021 um 19.00 Uhr und 20.30 Uhr

Anne Weber liest Auszüge aus Marc Villards „Der Chauffeur“

Donnerstag, 5. August 2021 19.00 Uhr / 20.30 Uhr

Victoria Fleer liest Simone Buchholz
Eine Zeitreise durch die letzten Jahrzente Kiezgeschichte

Freitag, 6. August 2021 19.00 Uhr / 20.30 Uhr

Christian Redl liest Auszüge aus Jack Londons “Der Mexikaner Filipe Rivera” und Jens Eisels „Der Trainer”

Samstag, 7. August 2021 19.00 Uhr / 20.30 Uhr

Patrick Abozen liest Auszüge aus Hans Herbsts „Der dritte Mann“ und „Fünf Stationen“

Sonntag, 8. August 2021 19.00 Uhr /20.30 Uhr

Gerhard Gabers liest Auszüge aus Robert Bracks „Dammbruch“

Montag, 9. August 2021 19.00 Uhr / 20.30 Uhr

Stephan Schad liest Auszüge aus Dennis Lehanes „Cash“, eine Short Story

Dienstag, 10. August 2021 19.00 Uhr / 20.30 Uhr

Holger Dexne liest Auszüge aus Jens Eisels „Das Glück“ und „Tanzen“ und Auszüge aus Frank Göhres „Revierwache“, „Das Kiez-Alphabet“ und „Reeperbahn“

Mittwoch, 11. August 2021 19.00 Uhr /20.30 Uhr

Martin Wolf liest Auszüge aus Friedrich Anis „Die Siebziger“ und Ernest Hemingways „Die Killer“

Donnerstag 12. August 2021 19.00 Uhr / 20.30 Uhr

Burghart Klaußner liest Auszüge aus Johannes Groschupfs „Berlin Heat“

Freitag, 13. August 2021 19.00 Uhr /20.30 Uhr

Patrick Heyn liest Auszüge aus Clemens Meyers „Im Stein“

Samstag, 14. August 2021 19/20.30

Michael Prelle liest Auszüge aus Michael Koglins „Afrikanische Nacht“ und Auszüge aus Jean Genets „Im Hafen“

Sonntag, 15. August 2021 19.00 Uhr /20.30 Uhr

Johanna Christine Gehlen liest Auszüge aus Karen Duves „Taxi“ und Auszüge aus Zoe Becks „Dorlanna“

Auch im St. Pauli Theater finden zum Schutz Ihrer Gesundheit selbstverständlich alle Vorstellungen unter Beachtung der vorgeschriebenen Schutz-und Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus statt.

Weitere Informationen finden Sie hier

  Gefördert im Rahmen des Kultursommers Hamburg