Jon Flemming Olsen & das Kammerensemble Konsonanz

Das Beste aus 10 Jahren: Mindestens.

Info

Mit „Texas Lightning“ war er beim Eurovision Song Contest – und kam mit Gold, Platin und dem Nr.1 Hit „No No Never“ zurück. Den Cowboyhut hat der Musiker und Schauspieler (“Dittsche”, WDR) allerdings längst abgelegt. Über seine deutschen Kompositionen sagt selbst Reinhard Mey: “Ich wünschte, es gäbe noch Radiostationen, die so etwas spielen.” Kein Wunder also, dass Olsens drittes Soloalbum „Mann auf dem Seil“ für den “Preis der deutschen Schallplattenkritik” nominiert wurde.
Aufgenommen hat es das Hamburger Multitalent gemeinsam mit dem Bremer Streichquartett „Kammerensemble Konsonanz“ – live präsentierte sich die Besetzung dem Hamburger Publikum im Frühjahr 2022 bei einem umjubelten Konzert in der Elbphilharmonie.

Nun kehrt Olsen mit den Damen und Herren des Bremer Ensembles auf die Bühne zurück. Und präsentiert nicht nur ein „Best Of“ seiner Soloalben, sondern zusätzlich sowohl brandneue Kompositionen, als auch handverlesene Coverversionen in diesem einzigartigen Klanggewand. Mit anderen Worten: „Das Beste aus 10 Jahren. Mindestens.“

Termin

2. März 2023

Beginn

19.30 Uhr

Preise

26,00 € und 39,00 €

Dauer der Vorstellung

Info folgt

Kartenzum Spielplan

Reinhard Mey: “Ich wünschte, es gäbe noch Radiostationen, die so etwas spielen.”

Olli Schulz: “Jon Flemming Olsen ist ein fantastischer Musiker.”

Brigitte: “Der Typ kann so einiges, auch solo Musik machen. ‘Mann auf dem Seil’ heißt Olsens neue Platte, die irgendwo zwischen entspannt und sensibel vom Leben erzählt.”

KulturNews: “Die Texte sind so kantig wie der Typ, “ladadida” ist nicht seine Sache. Eher darf es schon mal abwegig zugehen in Jon Flemming Olsens berührenden Geschichten über Liebe, Verlust, Lebenslust und Frust – das Private wird politisch und umgekehrt.”

Gitarre & Bass: “Ein mitreißendes Songwriter-Album!”