Jahrestage – aus dem Leben der Gesine Cresspahl

Von Uwe Johnson
Mit Charly Hübner und Caren Miosga

Info

Tag für Tag, über ein Jahr hinweg, erzählt Gesine Cresspahl ihrer zehnjährigen Tochter Marie aus der eigenen Familiengeschichte. Das Leben in Mecklenburg in der Weimarer Republik, während der Herrschaft der Nazis, in der sich anschließenden sowjetischen Besatzungszone und den ersten Jahren in der DDR.

Zugleich schildert der Roman im Epochejahr 1967/1968 das alltägliche Leben von Mutter und Tochter in der Metropole New York, wohin sie in den 50iger Jahren ausgewandert sind. Uwe Johnson entfaltet in »Jahrestage« ein einzigartiges Panorama deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert – eine »Lese-Weltreise« in die bewegte New Yorker Gegenwart des Jahres 1968 und zugleich in die Geschichte einer deutschen Familie in der fiktiven Kleinstadt Jerichow in Mecklenburg.

Die Vorführung mit Caren Miosga und Charly Hübner, Musik/Klavier Ninon Gloger, ist eine Reise durch den Erzählstrom des 1.875 Seiten umfassenden Romans und zeigt exemplarisch Figuren, Episoden, Gespräche, Erinnerungen, Berichte sowie Zeitungsmeldungen der New York Times und Alltagsereignisse der Jahre 1967/1968 in New York inmitten von Vietnamkriegs- und Studentenprotesten und den Vorbereitungen des Einmarsches der sowjetischen Truppen in die C.S.S.R.

Spannend, unterhaltsam, berührend und gesellschaftspolitisch aktuell.

Mit

Charly Hübner und Caren Miosga
Klavier: Ninon Gloger
Textmontage/Regie: Wolfgang Stockmann

Termin

01.07.2024

Beginn: 19.30 Uhr

Dauer

ca. 90 Minuten, keine Pause

Preise

32,00 € und 42,00 €

Schüler/innen, Studierende und Auszubildende: 50 % des Kartennettopreises – telefonisch buchbar unter 4711 0 666

NDR Kultur – Das Journal:
Wie aktuell ist der Schriftsteller Uwe Johnson?

Kartenzum Spielplan

“Nicht der gefällige Konsum eines Klassikers, sondern die Auseinandersetzung mit einem sperrigen Großwerk. Diese verdienstvolle Hörbuch-Edition stellt es auf den Prüfstand. Charly Hübner ist eine Idealbesetzung.“  FAZ

“Die routinierte Ex-Moderatorin der Tagesthemen trägt nicht neutralprofessionell vor, sondern lässt Gefühle durchscheinen. Das ergibt einen warmen, freundlichen Ton, der dem Ohr schmeichelt. Charly Hübner liest mit klarer, kraftvoller und lebendiger Stimme. Eine Meisterleistung – und ein Hörbuch-Felsen für die Ewigkeit.“ Münchner Merkur 

„Sehr persönliche Momente und Gänsehaut – ein starkes Experiment.“ NDR

“Indem sie Johnsons kunstvoll arrangierten Chor der Stimmen gemeinsam zu Gehör bringen, bekommt die Aufnahme eine Energie und Lebendigkeit, die ihresgleichen sucht. Von Caren Miosga […] erwartet man den typischen Nachrichtenton. Den aber liefert sie gerade nicht. Stattdessen moduliert sie wie eine Schauspielerin. […] Einen besseren Interpreten für die ›Jahrestage‹ als Charly Hübner […] kann man sich nicht vorstellen.”
Süddeutsche Zeitung, Florian Welle, 25.11.2023

Die ungekürzte Lesung ist im Handel erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie hier:

buchvocer_jahrestage