FESTIVALAKADEMIE - ZÜNDSTOFFE IM HAMBURGER THEATER FESTIVAL

Sebastian Koch und Catarina Felixmüller

Zwischen Traum und Wirklichkeit - wieviel Mut braucht ein Schauspieler?

Charakterdarsteller und Star zugleich — Sebastian Koch ist ein Mann »für's Große«: Er war Graf von Stauffenberg und Albert Speer, Klaus Mann und Andreas Baader. Er spielte an der Seite von Gérard Depardieu, John Malkovich und Catherine Deneuve, erhielt 2002 — was 30 Jahre lang keinem mehr gelungen war — zwei Grimme-Preise auf einmal und schaffte mit »Das Leben der anderen «, Oscar-prämiert als bester fremdsprachiger Film, endgültig den internationalen Durchbruch. Seither führt er ein Leben zwischen Berlin und Hollywood: Er drehte »Stirb langsam« mit Bruce Willis, »Bridge of Spies« von Stephen Spielberg mit Tom Hanks, arbeitete mit Ridley Scott und Daniel Auteuil und war erst kürzlich in der US-Serie »Homeland« zu sehen. Aber auch in Deutschland drehte Koch weiter Filme: »Bella Block«, »Suttner und Alfred Nobel« und — unvergessen — »Der Seewolf«. Kochs künstlerische Wurzeln liegen im Theater, Anfang der 1990er war er u. a. am Schillertheater in Berlin engagiert. Heute steht er vor allem bei besonderen, meist literarischen Theater-Projekten auf der Bühne, so auch beim Festival am 9. Oktober in „Prometheus/Egmont". Einen Tag zuvor, am 8. Oktober, spricht Sebastian Koch im St. Pauli Theater über seine persönlichen Zündstoffe im Leben und in der Kunst. Sein Gegenüber: die Kulturjournalistin Catarina Felixmüller, Leiterin des Kultur-Ressorts bei NDR 90,3, Theaterkennerin und meinungsstarke, hellwache Gesprächspartnerin.

Dauer der Vorstellung ca. eine Stunde und 30 Minuten ohne Pause

 

Karten: € 25, € 15 (nur an der Theaterkasse: € 10 für Schüler, Studenten, Azubis — keine Gruppen)

 

Vorverkauf: Kasse im St. Pauli Theater (Tel.: 040 / 47 11 06 66), bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online über www.hamburgertheaterfestival.de  bzw. www.st-pauli-theater.de

 

Bildmaterial liegt zum Download bereit unter http://www.hamburgertheaterfestival.de/index.php/presse.html

Spielzeiten:

08. Oktober
Beginn: 12 Uhr

© Mathias Bothor

Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen nicht alle tatsächlich buchbaren Plätze im Online-Saalplan abgebildet werden können.

Auch wenn online keine Plätze mehr verfügbar sind, können Sie Restkarten telefonisch bei unserer Tickethotline reservieren.

Alle Ermäßigungen erhalten Sie ausschließlich an unserer Tickethotline oder an der Tageskasse. Rollstuhlfahrer buchen bitte ausschließlich direkt an der Kasse oder über unsere Tickethotline

040/4711 0 666

(Mo-Sa 10-19 Uhr, So 14-19 Uhr).

© 2012 St. Pauli Theater Produktionsgesellschaft mbH  |  Kontakt  |  Impressum