20. Januar 2021

Liebes Publikum,

das neue Jahr 2021 beginnt leider so, wie das alte geendet hat, komplett kulturlos.

Das heißt: Auf Anweisung der zuständigen Behörden bleibt der Spielbetrieb offiziell bis zum 14.2.21 weiter eingestellt. Und ob wir danach wirklich öffnen dürfen, weiß im Moment keiner. Das trifft uns hart, weil wir lange an einem umfangreichen Hygiene- und Abstandskonzept gearbeitet und das wir auf St. Pauli auch erfolgreich in der Praxis ausprobiert haben.

Dieser wieder kurzfristigen Schließung fallen leider die Wiederaufnahme unseres umjubelten Balladenabends „ZAUBER EINER VERWEHENDEN SPRACHE“ mit Ulrich Tukur und Christian Redl und die Vorstellungen „SCHLUSSKURVE“ mit Horst Schroth zum Opfer.

Wann die Premiere des neuen Wittenbrink-Abends „NICHT ANFASSEN – Liebe in Zeiten des Abstands“ stattfinden wird, die wir – lockdown-bedingt – auf Anfang Februar verschoben hatten, ist im Moment leider ebenso wie die geplante Wiederaufnahme von „LOVE LETTERS“ noch völlig unklar.

Es war also nur ein kurzer, inzwischen weit zurückliegender Herbst, in dem wir Sie wieder bei uns im Theater begrüßen und das fast schon vergessene Geräusch Ihres Applauses hören konnten.

Wir werden Sie vermissen in diesen grauen Wintertagen und hoffen mit Ihnen, dass dieser Alptraum jetzt wirklich bald zu Ende geht und wir Sie wieder gesund hier im Haus begrüßen können.

Denn es bleibt auch im neuen Jahr: ein Theater ohne Zuschauer ist kein Theater.

Wir halten Sie auf unserer Website und auch persönlich auf dem Laufenden.

Bereits gekaufte Karten werden wir umtauschen oder erstatten. Weitere Informationen hierzu finden Sie -> hier.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihr Team vom St. Pauli Theater

St. Pauli Theater Fassade am Abend © St. Pauli Theater / Abdruck bei Nennung des Copyrights honorarfrei