Im Rahmen des Festivals THEATER DER WELT

Amara terra mia - Mein bitteres Land

Ein Theaterprojekt über Migranten

von Matteo Marsan / Dania Hohmann / Ulrich Waller

Mit: Adriana Altaras, Daniela Morozzi
Bühne: Georg&Paul * Kostüme: Bettina Proske

Die Aufführung ist zweisprachig. Die italienischen Teile werden deutsch übertitelt.

Als Mitte der 50er Jahre in Mittel- und Süditalien die jungen Männer aufbrachen und nach Deutschland kamen, war Modugnos „Amara trra mia - Mein bitteres Land" gleichsam die Hymne der Auswanderer. Einer von ihnen war Agatino Rossi aus der damals bettelarmen Toskana. Über Hamburg landet er schließlich in Wolfsburg bei VW. Nach seinem Tod treffen sich dort im Krematorium zwei Frauen, die sich noch nie gesehen haben. Beide wollen seine Asche abholen. Schnell wird klar, dass Agatino zwei Familien hatte, in Deutschland und in Italien, dass die beiden Halbschwestern sind. Gemeinsam machen sie sich auf die Spurensuche nach dem Leben des Vaters zwischen zwei Ländern, zwischen zwei Sprachen, zwischen zwei Kulturen. In unserer von Flucht und Migration aufgewühlten Zeit blickt das Stück auf die erste große Welle von Einwanderung, die Deutschland veränderte. Und den beiden genialen Komödiantinnen Adriana Altaras und Daniela Morozzi gelingt eine Gratwanderung. So komisch und gleichzeitig berührend hat man das Thema Migration noch nie gesehen.

Eine Koproduktion: Ruhrfestspiele Recklinghausen / St. Pauli Theater Hamburg / Teatro Alfieri Castelnuovo Berardenga (I) / Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

Mit Unterstützung des Goethe-Instituts Rom

Dauer der Vorstellung ca. eine Stunde und 15 Minuten, ohne Pause

Pressestimmen

„Ein bewegendes Stück."   Hamburger Abendblatt online

„Eine Geschichte, die mitreißt und berührt mit Adriana Altaras und Daniela Morozzi, zwei Königinnen des Abends, Vollblutkomödiantinnen und Tragödinnen."   Die Welt

„Ein überaus gelungener und unterhaltsamer Abend über Migration."   NDR 90,3

„Amara terra mia" ist der Glücksfall eines zeitkritischen Theaters, das sinnlich, gar anrührend Fragen über Fragen aufwirft, statt voreilige Antworten zu geben."   Recklinghäuser Zeitung

"Adriana Altaras und Daniela Morozzi sind fabelhaft und präsentieren generös die ganze Bandbreite ihres Könnens. Man sieht ihnen gerne zu."   Nachtkritik

„Die beiden Schauspielerinnen in diesem tragikomischen Abend sind hinreißend....dass diese Produktion des St. Pauli Theaters von einer privaten Bühne gestemmt wurde, macht Hoffnung darauf, dass Theater auch ohne Millionen-Subventionen ein Ort der gesellschaftlichen Auseinandersetzung sein kann."   dr-Kultur-Fazit

"Standing ovations für zwei südländisch-temperamentvolle Powerfrauen und einen kurzweilig-unterhaltsamen Abend."   SN Herne

"Altaras und Morozzi sprechen deutsch und italienisch, radebrechen mit Akzent, spielen umwerfend gut. Donnernder Applaus. Mit „Amara terra mia" glückt dem Regie- und Autorentrio Marsan, Hohmann, Waller ein großer Wurf."   Ruhrnachrichten

 

Spielzeiten:

06. Februar Premiere
07. Februar bis 08. Februar
05. Juni bis 06. Juni
Beginn: 5.6. um 22 Uhr, 6.6. um 19:30

THEATER DER WELT

Erstmals seit 1989 findet in Hamburg wieder das Theater der Welt statt – ein Festival des Internationalen Theaterinstituts (ITI), veranstaltet vom Thalia Theater in Kooperation mit Kampnagel. Vom 25. Mai bis zum 11. Juni 2017 wird die Stadt zum Hafen für
die Künstler der Welt. Aus allen Kontinenten werden 45 internationale Produktionen in Hamburg zu sehen sein. Dabei ist auch eine Produktion des St. Pauli Theaters.

Foto: Reiner Krause
Foto: Reiner Krause

Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen nicht alle tatsächlich buchbaren Plätze im Online-Saalplan abgebildet werden können.

Auch wenn online keine Plätze mehr verfügbar sind, können Sie Restkarten telefonisch bei unserer Tickethotline reservieren.

Alle Ermäßigungen erhalten Sie ausschließlich an unserer Tickethotline oder an der Tageskasse. Rollstuhlfahrer buchen bitte ausschließlich direkt an der Kasse oder über unsere Tickethotline

040/4711 0 666

(Mo-Sa 10-19 Uhr, So 14-19 Uhr).

© 2012 St. Pauli Theater Produktionsgesellschaft mbH  |  Kontakt  |  Impressum